KDFB Kirchdorf
93348 Kirchdorf

Oktober 2017


Spiritueller Impuls

Ein Geschenk, das auch für uns bestimmt ist


In diesem Oktober steht ein zusätzlicher Feiertag im Kalender: Der Reformationstag am 31. Oktober. 500 Jahre ist es her, dass Martin Luther seine Thesen zur christlichen Glaubenslehre und Glaubenspraxis aufgeschrieben und veröffentlicht hat.

Mir fällt einiges ein, worüber wir uns an diesem Tag gemeinsam freuen können.

Ich freue mich über herzliche Begegnungen mit den evangelischen Frauen beim Weltgebetstag der Frauen und inzwischen bei weiteren gemeinsamen Aktivitäten.
Ich freue mich darüber, dass katholische und evangelische Christinnen und Christen längst wieder verbunden sind im Glauben an Jesus Christus und seine Botschaft. 
Ich freue mich, dass wir in unserer Verschiedenheit voneinander lernen und uns gegenseitig beschenken können.

Papst Franziskus schreibt: 
So zahlreich und kostbar sind die Dinge, die uns verbinden! Und wenn wir wirklich an das freie und großherzige Handeln des Geistes glauben, wie viele Dinge können wir voneinander lernen! Es handelt sich nicht nur darum, Informationen über die anderen zu erhalten, um sie besser kennenzulernen, sondern darum, das, was der Geist bei ihnen gesät hat, als ein Geschenk aufzunehmen, das auch für uns bestimmt ist.  (Evangelii Gaudium, 246)

Der besondere Feiertag kann uns auch darauf hinweisen, dass wir in beiden Kirchen und auch in der Gesellschaft immer wieder Reform und Erneuerung nötig haben. Achten wir darauf, wo Veränderungen gut und wichtig sind! Setzen wir unsere Schritte mutig, aber auch aufmerksam und behutsam, damit die neuen Wege uns nicht trennen, sondern uns gemeinsam in eine gute Zukunft führen. 

Birgitt Pfaller

Mit freundlicher Genehmigung vom Diözesanverband Regensburg und Frau Pfaller!

 

 

 

 


© Copyright - Frauenbund Kirchdorf 2015 - Alle Rechte vorbehalten