KDFB Kirchdorf
93348 Kirchdorf

Dezember 2016


Spiritueller Impuls des Monats

Nicht nur an Weihnachten…

 

Advent, Weihnachten – das ist die Zeit, in der wir uns trauen, der Sehnsucht nach heilem Leben zu folgen. Wir sind auf der Suche nach Glanz, Licht und Wärme. Werden wir heuer etwas davon finden und bewahren können?

Das Lied „Maria durch ein‘ Dornwald ging“ stellt uns ein Bild vor Augen: Maria unterwegs auf einem dornigen Weg. Das kann ich mir gut vorstellen. Die Fragen der Verwandten, die Blicke der Nachbarinnen, die eigenen Fragen, wie es werden und weiter gehen soll – da würde auch ich mich wie in einem Dornwald fühlen.

Hatten die Worte des Engels nicht ganz anders geklungen? „Du bist voll der Gnade!“, „Dein Kind wird Sohn des Höchsten genannt werden.“ – solche Versprechen lassen doch eher an ein Leben denken, das auf Rosen gebettet ist. Ein Leben, wie wir es uns wünschen, wenn die Kerzen am Adventskranz und am Christbaum leuchten, wenn vom Frieden auf Erden die Rede ist und Engel von einem Kind singen, das uns rettet.

Das adventliche Lied führt unsere Sehnsucht weiter zum Geheimnis von Weihnachten:

„Da haben die Dornen Rosen getragen als das Kindlein durch den Wald getragen…“

Gott hat uns nie einen Rosengarten versprochen und Weihnachten ist kein Heile-Welt-Fest, das uns nach den glanzvollen Tagen wieder im Dornenwald allein lässt.

Wer Gottes Liebe im Herzen trägt, wird sehen, dass die Dornen blühen können, weil Gott selbst mit uns auf dem Weg ist. Nicht nur an Weihnachten, sondern an jedem Tag des Jahres.

Birgitt Pfaller

Mit freundlicher Genehmigung vom Diözesanverband Regensburg und Frau Pfaller!


© Copyright - Frauenbund Kirchdorf 2015 - Alle Rechte vorbehalten